Porto Piana
Girolata bucht süden korsika
Porto Piana
Girolata fischereihafen süden korsika
Porto Piana
Scandola naturschutzgebiet süden korsika
Porto Piana
Piana dorf
Porto Piana
Porto dorf süden korsika

Naturreservat von Scandola

Scandola Reserve als Unesco-Weltkulturerbe

 

Lage : zwischen Galeria (im Norden) und Porto (im Süden)

Scandola ist die Perle Korsikas.

Dieses 1975 geschaffene Naturschutzgebiet schützt 900 Land - und 1000 Seehektar.

Durch seinen vulkanischen Ursprung, durch das Werk des Wassers und des Windes sind atemberaubende Landschaften entstanden zwischen abrupten Steilwänden, bizarren roten Felsen und völlig unberührten Buchten.

Die Küste kann man fast nicht zu Fuss erreichen. Knapp 3 km im Hinterland steigen die Berge schon auf 1000 m Höhe!

Bleibt das Schiff (Pendelschiffe von Calvi, Galéria und Porto). Aber der Ort ist gleichzeitig sehr begehrt (im Sommer) und es herrschen hier strenge Regelungen : gedrosselte Geschwindigkeit, Tauchen und Angeln verboten.

Aber es lohnt sich: der Meeresgrund ist fischreich und es ist nicht selten, unweit der Küste auf eine Gruppe Delphine zu treffen.

Dieses herrliche Fleckchen Paradies gehört zu den nur 2 Prozent geschützter Zone im Mittelmeer; mindestens 20 Prozent geschütztes Gebiet wären nötig, damit das Mittelmeer seine einstigen Tiefen wiederfindet: der Fischbestand des Mittelmeeres wird nämlich durch intensiven Fischfang immer mehr vernichtet; immer weniger Fische sind vorhanden, manche Arten wie zum Beispiel der Sägebarsch oder auch die rote Koralle findet man nur noch in Naturschutzgebieten wie Scandola.