Bonifacio Figari
Bonifacio süden korsika
Bonifacio Figari
Kirche figari süden korsika
Bonifacio Figari
Sperone golf bonifacio far south corsica
Bonifacio Figari
Canetto strand süden korsika
Bonifacio Figari
ein strand bonifacio

Bonifacio

Bonifacio, herrlichen weißen Klippen

 

Bonifacio liegt an der südlichsten Spitze der Insel und geniesst einer aussergewöhnlichen Lage: von der herrlichen weissen Steilküste öffnet sich die Stadt über das Mittelmeer. Bei schönem Wetter kann man von Bonifacio aus die nur 14 km entfernte Küste Sardiniens erkennen.

Somit ist Bonifacio die südlichste Stadt Frankreichs.

Sie werden bezaubert sein von den herrlichen Kalkfelsen, die den ganzen Charme der Stadt ausmachen!

Bonifacio ist in 3 Teile geteilt:

-La Haute Ville (Oberstadt) - mit seinen engen Gassen, auf einer Landzunge aus Kalkstein erbaut, auf der die Häuser nah am Abgrund stehen.

-Die Marina - mit seinem hübschen Handelshafen, in dem Segelschiffe aus der ganzen Welt anlegen

-Die ländliche Umgebung mit Spuren aus einer weiter Vergangenheit

 

Einige Zahlen über Bonifacio

 

Bevölkerung von Bonifacio: 2890 Einwohner (INSEE 2008)

Fläche der Region von Bonifacio : 13 000 ha, von denen ein Drittel aus Kalkstein besteht

Schiffsverkehr im Hafen : 10 000 / Jahr; damit ist Bonifacio der am häufigsten angelaufene Hafen Frankreichs

 

Verkehrswesen in Bonifacio

 

Bonifacio verfügt über einen herrlichen kleinen Handelshafen, dessen erste Quais Ende des XIX. Jahrhunderts angelegt wurden.

Mit mehr als 10.000 Zwischenstopps jedes Jahr, ist Bonifacio der am häufigsten besuchte Hafen von Frankreich und des Mittelmeers.

Jedoch läuft keine Schifffahrtsgesellschaft vom Festland aus regelmässig den Hafen von Bonifacio an: Porto Vecchio ist der Anlaufhafen für Linienverkehr.

Nur private Segelschiffe und Jachten legen in Bonifacio an. Er ist allerdings der wichtigste Abfahrtspunkt für Überfahrten nach Sardinien.

Sie finden auch Ausflugsschiffe, die Sie zu den Schätzen der Umgebung führen : die bekannte Grotte von Bonifacio, die Lavezzi Inseln, die Cavallo-Inseln (privat), der herrliche Golf von Sperone mit seinen Luxusvillen....

Man gelangt ebenfalls über den Flughafen von Figari nach Bonifacio, dessen wichtigste Fluggesellschaft Air Corsia in Zusammenarbeit mit Air France ist.

 

Geschichte von Bonifacio

 

Früher bezeichnete eine antike Stadt mit dem Namen Pallae die Meerenge zwischen Korsika und Sardinien; diese Meerenge trägt heute noch diesen Namen.

Der Name von Bonifacio stammt von dem Grafen Boniface II, Marquis de Toscane. Man kennt nicht mit Sicherheit den Ursprung der aktuellen Stadt, aber man weiss, dass sie von Boniface II. zwischen 828 und 833 erbaut wurde.

Jedoch kennt man die Geschichte Bonifacios ab 1195 mit Sicherheit.

Sie wurde, wie viele Städte der Insel, von den Genuesen kolonisiert, die, um sich zu schützen, zahlreiche strukturelle Veränderungen vornahmen, wie zum Beispiel den Bau der Zitadelle von Bonifacio, die bis heute unverändert ist.

Der Hafen von Bonifacio war der Schauplatz eines erbitterten Krieges zwischen Pisa und Genua, die das wirtschaftliche Interesse des Hafens durch seine privilegierte Lage am Mittelmeer sahen - einerseits aus militärischer Sicht, andererseits in Bezug auf den Handel zwischen Korsika und dem nur 14 km entfernten Sardinien.

Im Jahre 1420 gelang es König Alfonse V d' Aragonien die Stadt 5 Monate lang zu belagern, bevor er vor der bonifazischen Rebellion die Flucht ergriff (Sie können entweder von den Felsen oder von einem Schiff aus die Treppe aus 187 Stufen bewundern, die der König von Aragonien in den Fels hat meisseln lassen, um an eine Trinkwasserquelle gelangen zu können).

Die Stadt blieb also trotz zahlreicher Invasionen bis ins Jahre 1528 unantastbar: in diesem Jahr dezimierte die Pest die Bevölkerung zu fast 90% .

So konnte Bonifacio also im Jahre 1553 nicht dem von Maréchal des Thermes finanzierten Angriff standhalten und wurde geplündert.

Der König nahm die Stadt unter Besitz, bis dass sie durch einen Friedensvertrag im Jahre 1559 der Republik von Genua abgetreten wurde.

 

Kulturelles Erbe von Bonifacio

 

-Die Treppe des Königs von Aragonien (1420)

-Die Chemins de Ronde, eine mittelalterliche Promenade im Herzen der Festung

-Le cimetière marin (Friedhof)(XVIII. Jahrhundert)

-Die Kirche Saint Dominique (XIII. Jahrhundert)

-Die Loggia am Eingang der Kirche Sainte Majeure, pisanischen Ursprungs (XII. Jahrhundert)

-Die Baracuns und Tramizi (kleine Steinhütten)

 

Besonderheiten von Bonifacio

 

Bonifacio verfügt über einen internationalen Meerespark: das Naturschutzgebiet der 'Bouches de Bonifacio' (Mündung von Bonifacio).

Dort findet man aussergewöhnliche Meereslandschaften (Iles Lavezzi, Cerbicales, die Steilküste von Bonifacio, die Lagunenseen von Ventilègne....) Das Meer birgt eine herrliche Unterwasserwelt mit geschützten, bedrohten oder auch seltenen Tier-und Pflanzenarten.

 

Strände von Bonifacio

 

Bonifacio wird von einer 70 km langen Küste umgeben, an der man herrliche Strände und Sandbuchten in einer unberührten und geschützten Umgebung findet.

Hier einige "unumgängliche":

Rondinara

Les calanques de Fazzio (Calanches von Fazzio)

Tonnara

Petit Spérone

Lavezzi