nach und auf Korsika fahren
Flugzeug nach Korsika
nach und auf Korsika fahren
Autovermietung auf Korsika
nach und auf Korsika fahren
Fähre nach Korsika
nach und auf Korsika fahren
Zug auf Korsika
nach und auf Korsika fahren
Fähre nach Korsika
nach und auf Korsika fahren
Fähre nach Korsika
nach und auf Korsika fahren
Fähre nach Korsika

Nach Korsika kommen

NACH KORSIKA KOMMEN, EINEN AUFENTHALT AUF KORSIKA VORBEREITEN

 

*Wie nach Korsika gelangen?

 

Korsika bleibt schwierig zu erreichen : andauernde Streiks, Sturm, starker Andrang im Sommer, hohe Steuern (aber senkende Preise): es besteht kein Zweifel : die Insel muss man sich verdienen !

Die einfachste und quasi die preiswerteste Lösung ist vom Festland und Italien Seereise vom Tag, die korsische Küste bewundern zu können und quasi mitten in der Stadt anzukommen. Die Reedereien sind : CORSICA Linea, Corsica Ferries, Moby Lines.

La Méridionale ist ein wichtiges historisches Schifffahrtsunternehmen aus Marseille, das außerdem einen täglichen Seetransport zwischen Marseille und Korsika bietet. Die überschaubare Flotte aus verschiedenen Schiffen (Girolata, Piana und Kalliste) läuft Ajaccio, Bastia und Propriano an. 2017 erhielt die Firma La Méridionale für die Qualität ihrer Dienstleistungen das Zertifikat für Exzellenz von Tripadvisor.

Schauen Sie auf unsere detaillierten Karten von Fähren nach Korsika.

Flüge sind immer noch ziemlich teuer - mit Ausnahme der kostengünstig, ob Sie früh reservieren.

Ausserdem werden ausser der Autovermietung keine Alternativen an den Flughäfen angeboten, um in die grossen Städte zu gelangen.

 

*Wann nach Korsika fahren?

 

Das ist einfach: Mai-Juni und September-Oktober sind die angenehmsten, preiswertesten und am wenigsten überlaufenen Monate.

Im Juli und August sind Unterkünfte fünfmal teurer, Transportmittel sind überfüllt und einige Stellen sehen aus wie die Côte d'Azur. Quasi 3 Viertel der Touristen kommen zu dieser Zeit nach Korsika.

Wenn Sie diese Zeit nicht vermeiden können -(und über entsprechende Mittel verfügen), versuchen Sie doch die 'Tour de Corse' mit dem Schiff: mit dem Motorboot oder Segelschiff : keine Unterkunftsprobleme, keine überlaufenen Strände. Auf dem Programm stehen einsame Buchten und atemberaubende Landschaften.

In der Nebensaison ist die Menschenmenge fort, aber viele Hoteliers mit ihnen! Im Winter ist es schwierig eine Unterkunft zu finden, abgesehen von den grossen Städten.

*Vor Ort

 

Für einen ersten Besuch gibt es nichts Besseres als das Auto. Selbst wenn die korsischen Strassen gelinde gesprochen kurvenreich sind, so bleiben die Entfernungen gering und das Auto hat den Vorteil, dass Sie nicht nur eine Region besichtigen können.

Zum Spass, fahren Sie doch einmal mit dem Zug, "trichinellu": da ist man weit entfernt vom Hochgeschwindigkeitszug TGV, und das ist umso besser!

Rechnen Sie mit etwa 3 Stunden für die Strecke Ajaccio-Bastia und Calvi-Bastia und mit 6 Stunden für Calvi-Ajaccio... Aber so können Sie ausgiebig die herrlichen Landschaften im Inneren der Insel bewundern.

Sie werden auch Zeit haben, den "Eisenbahn-Verkehrsknotenpunkt" Korsikas zu entdecken: Ponte Leccia, wo man manchmal mehrere Stunden wartet.....

Und: denken Sie nicht, dass Sie mit dem Zug nach Bonifacio oder Porto-Vecchio reisen können: der äusserste Süden der Insel ist seit dem 2. Weltkrieg und der Zerstörung der östlichen Linie nicht mehr an das Eisenbahnnetz angeschlossen .

Möglichkeiten für eine eventuelle Wiedereröffnung der Linie werden erarbeitet, aber das benötigt viel Zeit .....